Autor Thema: Schrottimmobilien Berlin und Generell  (Gelesen 16319 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sahara

  • Freundeskreis
  • Senior-Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 368
  • Renomeé: 5
Schrottimmobilien Berlin und Generell
« am: 08. Januar 2012, 01:05:23 »
Wenn euch noch nicht schlecht genug ist lest folgenden Beitrag:

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/aufwaermphase--small-talk--kaufvertrag-so-dreist-gehen-verkaeufer-von-schrott-immobilien-in-berlin-vor-,10809148,11396558,item,0.html

Dies und die jüngsten Ereignisse in Berlin ( Ihr habts ja gelesen )
haben einige Betroffene und mich dazu bewogen unsere zuständige Justiz und Verbraucherschutzministerin einen Brief hinsichtlich zu verfassen.
Wir klagen alle darüber vom Staat nicht unterstützt zu werden.
Aber hat irgendjemand Initiative ergriffen ?
Wie schon mal angemerkt:
 Erst auf eine Aktion folgt eine Reaktion .
Wenn sich nur diverse " Einzelfälle " wehren, passiert auch nichts.
Je mehr an einem Strick ziehen umso besser.
Dem Staat sind diese Geschichten bekannt, aber es geschieht wohl erst was wenn sich genügend Leute bewegen.
Selbst die besten Anwälte können sich den Arsch bis zum Scheitel aufreissen wenn Sie nichts in der Hand haben.
Deshalb nochmal: Mein Kompliment an alle die sich einbringen und Infos weitergeben und Ihre Hilfe anbieten.
Auf das die Glocken nur noch zum Essenfassen im Knast bimmeln...............

LG
« Letzte Änderung: 08. Januar 2012, 09:23:47 von sahara »

Offline Pendecho

  • Freundeskreis
  • Senior-Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 282
  • Renomeé: 4
  • "Eine Niederlage ist nichts weiter als eine Lehre.
Re: Schrottimmobilien Berlin und Generell
« Antwort #1 am: 08. Januar 2012, 11:06:40 »
Hallo Sahara,

die aktuellen Beiträge von Dir sind mal wieder schöne motivierende und aufmunternde Worte.
Du schreibst was mir schon lange auf der Seele brennt,bitte weiter so !!!
Ich bin hochgeradig daran interessiert mich gemeinsam mit Euch bei den Behörden in schriftlicher Form zu beschweren.
Wir sollten gezielt ab heute einen Aufruf starten wer bereit ist , bei der Beschwerde mitzuwirken.
Meine Zusage habt Ihr , wer ist noch dabei ?

LG
Pendecho

Offline Andy

  • Globaler Moderator
  • Foren-Urgestein
  • ******
  • Beiträge: 510
  • Renomeé: 12
Re: Schrottimmobilien Berlin und Generell
« Antwort #2 am: 08. Januar 2012, 16:11:43 »
Wie immer hast Du Recht.
Das ist etwas was ich schon lange schreibe und immer wieder versuche den Opfern klar zu machen.
Aber wie sagt man so schön ?

Wer nicht will der hat schon !

Meine Unterschrift könnt Ihr mit einplanen.

Ich hätte auch kein Problem damit nach Berlin zu fahern und da meinen Unmut kund zu tun.

Bitte mach weiter so mit Deinen Berichten.

Lg. Andy

Offline MichelBrick

  • Freundeskreis
  • Forenmitglied
  • ******
  • Beiträge: 96
  • Renomeé: 3
  • Geschlecht: Männlich
  • Gemeinsam mehr erreichen
Re: Schrottimmobilien Berlin und Generell
« Antwort #3 am: 08. Januar 2012, 17:59:16 »
Hallo liebe Leidensgenossen,

da ich über diese Plattform bereits sehr viel weiter gekommen bin, würde ich mich selbstverständlich an der Unterschriftenaktion beteiligen.

In meinen Fällen hat sich seitdem so unglaublich viel getan. Diese Informationen kann ich aber hier nicht öffentlich wiedergeben, das würde die Ermittlungen evtl. schädigen oder Betroffene warnen.

Nur wer sich wehrt kann schließöich was erreichen !

LG
M.

Offline etw fs

  • Freundeskreis
  • erfahrenes Forenmitglied
  • ******
  • Beiträge: 110
  • Renomeé: 2
Re: Schrottimmobilien Berlin und Generell
« Antwort #4 am: 10. Januar 2012, 20:31:46 »
Hallo Sahara,

auch ich bin absolut überzeugt, dass es Sinn macht, direkt Behörden und Gerichte anzuschreiben, möglichst mit einer großen Zahl von Geschädigten.

Ende Januar habe ich vor, mich mit zwei weiteren Geschädigten zusammenzusetzen, um an einer Formulierung u.a. für den BGH zu feilen.

Wir planen das ganze dann über www.petitiononline.de zu veröffentlichen und diesen Link dann auf verschiedenen Homepages von Foren, Schuldnervereinen, etc. zu veröffentlichen und somit viele viele Unterschriften zu sammeln.

Die Geschädigten dieses Forums werden sich vermutlich alle daran beteiligen, mit Sicherheit auch Personen aus der eigenen Familie, Freunde, Kollegen, Bekannte, ....

Über Ideen  - egal welcher Art - würde ich mich freuen.

Einen schönen Abend noch an alle

etw fs

Offline sahara

  • Freundeskreis
  • Senior-Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 368
  • Renomeé: 5
Re: Schrottimmobilien Berlin und Generell
« Antwort #5 am: 11. Januar 2012, 00:49:25 »
Klasse Idee von dir.

Ich denke jeder hier ist dazu bereit.
Schön das du dich reinhängst.

LG

Offline tina

  • Neu angemeldet
  • *
  • Beiträge: 34
  • Renomeé: 0
Re: Schrottimmobilien Berlin und Generell
« Antwort #6 am: 11. Januar 2012, 21:03:01 »
das ist so krass!!
ich weiß jetzt was ich tun muß! danke für diesen link!
und natürlich bin ich bereit mitzuhelfen.

Offline Sylvia1112

  • Freundeskreis
  • erfahrenes Forenmitglied
  • ******
  • Beiträge: 225
  • Renomeé: 3
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schrottimmobilien Berlin und Generell
« Antwort #7 am: 23. Januar 2012, 23:01:42 »
hallo zusammen und ein gutes neues jahr euch allen .
auch wenn ich für mich selber nichts mehr tun kann könnt ihr auf jeden fall mit mir rechnen . nach 20 jahren schrottimmobilie sieht es bei mir so aus:
- 100 000  €  verpulvert
- 25 000  € schulden
- eine unbewohnte wohnung die ca 13 000 € wert hat
-eine ehe die keine ehe mehr ist

ihr könnt euch sicher vorstellen was sich in mir für ein hass aufgebaut hat .

auf jeden fall werde ich gegen dieses gesocks weiter kämpfen .  ( menschen kann ich diese typen nicht nennen....sorry )
also,  wenn ich helfen kann,  egal wie,  ich bin dabei

lg  sylvia

ollivius2

  • Gast
Re: Schrottimmobilien Berlin und Generell
« Antwort #8 am: 11. September 2013, 15:10:58 »
Zitat
auf jeden fall werde ich gegen dieses gesocks weiter kämpfen .  ( menschen kann ich diese typen nicht nennen....sorry )

Hallo Sylvia1112!

Warum sollte man diese Leute nicht Menschen nennen dürfen? Es sind Menschen, basta! Nur sie wurden von Gier getrieben. Und sie suchten sich Opfer. Wir sind diese Opfer.

Letztlich muss wohl auch nach dem Gesellschaftssytem gefragt werden. Ich scheue mich nicht davor zurück, den Kapitalismus auch Kapitalismus zu nennen. Und wirleben im Kapitalismus.

Das Leben in der DDR war zwar nicht gerade leicht (Schlange stehen, herumrennen, wenn man etwas brauchte, Beziehungen), aber wenigstens hielt die Mauer die Bxxxxxxxx fern. Ganz so stimmte es zwar auch nicht, aber der Einzelne war geschützt. Der "innerdeutsche" Handel allerdings war alles andere als dass es gleiche Partner waren. Die Bundesrepublik kaufte der DDR die Produkte aus der Gestattungsproduktion für nicht mal einen Apfel und ein Ei, verlangte aber im Gegenzug Preise, die über dem Weltmarktniveau vergleichbarer Produkte lagen.

Warum sollen sich da Räuber ändern?

ollivius2

  • Gast
Re: Schrottimmobilien Berlin und Generell
« Antwort #9 am: 11. September 2013, 17:25:07 »
Habe den Beitrag noch nicht zu ende gelesen. Darf ich mich so ungewählt wie Benny ausdrücken, oder soll es sein DEFA-Spruch sein? Ich gebe beides wieder. Skidegodt! Mächtig gewaltig!

Ich finde, man kann den Jörg Reitze nur loben, dass er als Opfer den anderen Opfern durch seine Nebentätigkeit hilft. Ich meine witerhin, dass nur so den Verkäufern beizukommen ist. Jörg Reitze ist in meinen Augen unschuldig.

Ja, Ernst Bär hat wohl die Grüezi-Gruppe neu aufgestellt und mit den Handlungen seiner Vorgänger nichts am Hut, aber der Grüezi-Gruppe wird das als dunkler Schatten hatfen bleiben. Und vielleicht auch das Mißtrauen möglicher Kunden.

Offline Sylvia1112

  • Freundeskreis
  • erfahrenes Forenmitglied
  • ******
  • Beiträge: 225
  • Renomeé: 3
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schrottimmobilien Berlin und Generell
« Antwort #10 am: 28. September 2013, 21:14:47 »
hallo olli

da auch ein betrogener mal urlaub braucht kann ich leider erst heute antworten  :) .  das mag ja sein das du diese typen noch menschen nennst....für mich sind sie das unterste gesocks. 

zum leben in der ddr kann ich sagen das es manchmal nicht leicht war,  als antragssteller gleich garnicht. besonders die stasibesuche hatten es in sich.  trotzdem hat mich die stasi nicht so erniedrigt und mies behandelt wie diese typen hier .

und geschützt waren wir,  da hast du voll recht. im kapitalismus ist leider alles nur noch eine geldfrage....leider.  und das unter den augen der politik