Autor Thema: Aufzeichnungen Telefonate  (Gelesen 1998 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline sahara

  • Freundeskreis
  • Senior-Mitglied
  • ******
  • Beiträge: 368
  • Renomeé: 5
Aufzeichnungen Telefonate
« am: 17. April 2017, 01:59:09 »
Hallo zusammen
Erst einmal ein schönes Osterfest.
Mal eine Frage in die Runde. Ein Bekannter von mir hat demnächst eine Gerichtsverhandlung. 
Kann man Aufzeichnungen von Telefonaten als Beweismaterial vor Gericht verwenden, wenn sie ohne Einwilligung vorgenommen wurden?
Hat da jemand Erfahrungen zu? Das es nicht erlaubt ist, ist ihm bewusst. Aber gibt es Ausnahmefälle?
MfG
« Letzte Änderung: 17. April 2017, 11:51:04 von sahara »

Offline nobility

  • Freundeskreis
  • Forenmitglied
  • ******
  • Beiträge: 92
  • Renomeé: 1
Re: Aufzeichnungen Telefonate
« Antwort #1 am: 19. April 2017, 08:32:27 »
Hallo Sahara, 
auch wir haben ein sehr wichtiges Telefonat für uns einmal aufgenommen und ja, es bestätigt alle unsere heutigen vorwürfe gegen den Anwalt.  Wir haben uns die Mühe gemacht, dieses Telefongespräch schriftlich aufzuschreiben und evtl. kann das als Beweis anerkannt werden (Gedächtnisprotokoll) vielleicht hat auch noch jemand anderes dieses in Frage stehende Telefonat mit angehört?????

Ansonsten sollten wir mal wieder telefonieren.  Bis bald mal.

Gruß
Nobility

Offline Andy

  • Globaler Moderator
  • Foren-Urgestein
  • ******
  • Beiträge: 510
  • Renomeé: 12
Re: Aufzeichnungen Telefonate
« Antwort #2 am: 20. April 2017, 07:28:26 »
Meiner Kenntnis nach kann man die verwenden,  da es zum einen darauf ankommt wie prikär der Inhalt ist und zum anderen man feststellen kann, ob die Aufnahme verändert  sprich manipuliert wurde.
Dann kann ein Richter entscheiden, wie er damit umgeht.
Auch der eigene Anwalt müsste die Möglichkeit haben diese Beweise per Antrag an das Gericht als zulässig zu erklären.

Lg. Andy